Eilmeldung

Eilmeldung

4,6 Milliarden Euro für Südasien

Sie lesen gerade:

4,6 Milliarden Euro für Südasien

Schriftgrösse Aa Aa

UN-Generalsekretär Kofi Annan ist am Morgen von Indonesien nach Sri Lanka geflogen, um sich dort einen Eindruck der Verwüstungen durch die Flutwelle vom 26. Dezember zu verschaffen. Wie die UNO am Freitag mitteilte, sollen in den kommenden zwei Tagen in Somalia, den Malediven und Sri Lanka alle Hilfsbedürftigen zumindest mit dem Nötigsten wie Essen und Trinkwasser versorgt werden. Allein in Sri Lanka sind das etwa 750.000 Menschen. Im am stärksten betroffenen Indonesien konnten bisher längst nicht alle Überlebenden erreicht werden. Die zugesicherte Finanzhilfe der Geberländer beläuft sich mittlerweile auf rund 4,6 Milliarden Euro. Ausserdem einigten sich die G7-Staaten auf ein Schuldenmoratorium.Die Schreckensbilanz in der Krisenregion liegt mittlerweile bei 153.000 Toten. Mindestens 5 Millionen Menschen wurden durch den Tsunami von jeder Grundversorgung abgeschnitten oder sind obdachlos.