Eilmeldung

Eilmeldung

Brüssel und Washington wollen Streit um Flugzeug-Subventionen beilegen

Sie lesen gerade:

Brüssel und Washington wollen Streit um Flugzeug-Subventionen beilegen

Schriftgrösse Aa Aa

Im transatlantischen Handelstreit um milliardenschwere Subventionen für den Flugzeugbau ist ein Kompromiss in Sicht. Das wurde offiziell in Brüssel und Washington bekannt gegeben. Demnach wollen die EU und die USA Verhandlungen aufnehmen, um die Subventionen für Airbus und Boeing abzuschaffen.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Durao Barroso erklärte in Luxemburg, Handelskommissar Peter Mandelson stehe in Kontakt mit seinen US-Kollegen, um eine Lösung zu finden. In dem Konflikt hatten sich beide Seiten im Oktober gegenseitig vor der Welthandelsorganisation in Genf verklagt. Allerdings war es bislang nicht zu Anhörungen gekommen. Mandelson zufolge sollen die Gespräche zur Abschaffung der Subventionen unverzüglich beginnen und binnen drei Monaten abgeschlossen werden. Sechs Wochen vor dem Europa-Besuch von US-Präsident George W. Bush sei dieser Kurswechsel ein deutliches politisches Signal, hieß es ergänzend in Brüssel. Die USA hatten der EU unfaire Fördermittel im Milliardenumfang für Airbus vorgeworfen. Im Gegenzug hatten die Europäer kritisiert, Boeing habe von versteckten Subventionen des Verteidigungsministeriums und der Weltraumbehörde NASA profitiert, etwa in Form von Forschungsmitteln.