Eilmeldung

Eilmeldung

Schiffsbesatzung rettet Flutopfer nach 16 Tagen lebend aus Indischem Ozean

Sie lesen gerade:

Schiffsbesatzung rettet Flutopfer nach 16 Tagen lebend aus Indischem Ozean

Schriftgrösse Aa Aa

Die Strapazen der vergangenen 16 Tage sieht man Ari Afrizal nicht an. Dabei rettete ihn erst am Sonntag eine Schiffsbesatzung aus dem Indischen Ozean. Durch die Flutwelle wurde der junge Mann aus Indonesien aufs offene Meer gespült. Dort überlebte er auf einem kleinen, löchrigen Floss. Von Kokosnüssen habe er sich ernährt und die immer gebetet, erklärte er nach seiner Rettung. Immer wieder seien Schiffe vorbeigezogen, hätten ihn aber nicht gesehen. Am Sonntag wurde er dann von der Besatzung eines Containerschiffes gesichtet. Diese brachte den 21-jährigen nach Malaysia. Dort wird er nun in einem Krankenhaus untersucht. Nach Angaben des Kapitäns des Containerschiffes befindet sich der Gerettete in einer, den Umständen entsprechend sehr guten körperlichen Verfassung. Über das Schicksal seiner vier Freunde, mit denen er zusammen auf das Meer getrieben wurde, ist nichts bekant.