Eilmeldung

Eilmeldung

Airbus stellt A380 vor - Vision von Luftfahrt und europäischer Zusammenarbeit

Sie lesen gerade:

Airbus stellt A380 vor - Vision von Luftfahrt und europäischer Zusammenarbeit

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer aufwendigen Multimedia-Show hat der europäische Flugzeugbauer Airbus sein neues Flagschiff A380 vorgestellt. An der Veranstaltung im südfranzösischen Toulouse nahmen mehr als 5000 geladene Gäste teil. Darunter Frankreichs Staatspräsident Jacques Chirac sowie die Regierungschefs von Deutschland, Großbritannien und Spanien.

Sie vertraten die vier Airbus-Länder, die das zehn Milliarden Euro teure Projekt mit Krediten über 3,2 Milliarden gefördert hatten. Einhellig lobten sie die gemeinsamen europäischen Anstrengungen, die zu dem Erfolg des Projekts geführt hätten. In der Choreographie ging es um die Vision und die Philosophie von Airbus. Tänzer und Artisten priesen in allegorischen Figuren die Vorzüge des A380. Für das größte jemals gebaute Passagierflugzeug liegen bereits 149 Bestellungen vor. Der erste Testflug findet im März statt, der erste kommerzielle Flug Mitte 2006. Die deutsche Lufthansa will den A380 ein Jahr später in Dienst nehmen. Die Grundversion verfügt über zwei durchgehende Passagierdecks mit 555 Plätzen. In der Charterklasse können sogar mehr als 850 Fluggäste Platz finden.