Eilmeldung

Eilmeldung

Selbstmordanschlag im Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Selbstmordanschlag im Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz nach Beginn von Verhandlungen über eine Waffenruhe im Gazastreifen ist bei einem Selbstmordanschlag mindestens ein Israeli getötet worden. Mindestens sieben Menschen wurden in der Nähe der jüdischen Siedlung Gush Katif verletzt.

Zu dem Anschlag bekannte sich die radikal-islamische Hamas. Eine Stunde zuvor war der palästinensische Präsident Mahmud Abbas mit den Chefs der Polizeidienste in Gaza zusammengetroffen, um ein Ende der Gewalt gegen Israelis zu erreichen. Ein Hamas Sprecher erklärte, seine Organisation sei nicht zu einer Waffenruhe bereit, solange das palästinensische Volk Ziel von brutaler Gewalt sei. Ein Sprecher der Al-Aksa Brigaden im Westjordanland sagte, die Gruppe unterstütze Abbas, werde aber Ihre Anschläge nur einstellen, wenn sich die israelischen Truppen zurückzögen.