Eilmeldung

Eilmeldung

Microsoft gibt nach - zumindest teilweise

Sie lesen gerade:

Microsoft gibt nach - zumindest teilweise

Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Softwaregigant will sich der europäischen Justiz beugen und keine Berufung gegen die Entscheidung der Luxemburger Richter einlegen. Diese hatten seinen Eilantrag gegen die EU-Sanktionen zurückgewiesen.

Damit wird Microsoft demnächst eine Version seines Windows-Betriebssystems anbieten, die nicht mit dem Media-Player zum Abspielen von Musik und Videos gekoppelt ist. Zudem wird der Konzern der Konkurrenz die von der EU-Kommissiongeforderten Informationen über Software-Schnittstellen liefern. Im Dezember hatte das EU-Gericht Erster Instanz in Luxemburg den Antrag Microsofts auf eine Einstweilige Verfügung abgewiesen. Prinzipiell müssen die Richter aber noch über seine Klage gegen die Sanktionen und das Rekordbußgeld der Kommission wegen Ausnutzung seiner Marktmacht entscheiden. Und dies dürfte Jahre dauern…