Eilmeldung

Eilmeldung

Spanische Bischöfe im Vatikan

Sie lesen gerade:

Spanische Bischöfe im Vatikan

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Abordnung der katholischen Kirche Spaniens nahm heute an der Bischofskonferenz im Vatikan in Rom teil. Die Delegation wurde von Cardinal Antonio Rouco Varela aus Madrid angeführt.

In einer Rede anläßlich des Treffens äußerte Papst Johannes Paul II. seine tiefe Besorgnis über die jüngste Spannungslage in Spanien. Die katholische Kirche im Lande sei gesellschaftlichem Druck ausgesetzt. Der Papst appellierte an die Regierung in Madrid, sich der christlichen Wurzeln bewußt zu bleiben. Hintergrund der Rede ist der Kondomstreit, den die spanische Bischofskonferenz in der vergangenen Woche ausgelößt hatte. In einer Erklärung gegenüber der Presse hatte deren Sprecher, Juan Martinez Camino erklärt, Kondome seien ein akzeptables Mittel im Kampf gegen AIDS. Diese Äußerung lößte in der katholischen Kirche weltweit Verblüffung aus. Vom Vatikan veranlasst, stellte die Bischofskonferenz binnen 24 Studnen richtig, der Gebrauch von Kondomen verstoße gegen die katholische Moral. Eine Anti-AIDS Kampagne der sozialistischen Regierung propagiert die Benutzung von Kondomen. Die spanischen Bischöfe hatten den Konflikt mit der katholischen Moral beilegen wollen.