Eilmeldung

Eilmeldung

Bush hält Rede zur Lage der Nation

Sie lesen gerade:

Bush hält Rede zur Lage der Nation

Schriftgrösse Aa Aa

In Washington hat Präsident George W. Bush seine mit Spannung erwartete Rede zur Lage der Nation gehalten. Zu Beginn seiner Ansprache vor dem Kongress um 21 Uhr Ortszeit legte er innenpolitische Belange dar und stellte unter anderem seine Sozialreformpläne vor.

In Bezug auf die Aussenpolitik war das Thema Irak zentral: “Wir werden uns immer stärker darauf konzentrieren handlungsfähige irakische Sicherheitskräfte mit aufzubauen – Truppen mit fähigen Offizieren und einer effektiven Befehlsstruktur. In dem Maße wie sie immer mehr Verantwortung übernehmen, werden die USA und ihre Koalitionspartner eine zunehmend unterstützende Rolle einnehmen. Am Ende müssen die Iraker in der Lage sein, ihr Land zu verteidigen. Und wir werden dieser stolzen, neuen Nation helfen, ihrer Freiheit zu verteidigen,” sagte der Präsident.

Auch der Nahe Osten blieb in der Rede nicht unerwähnt. Nach den kürzlich erfolgten Wahlen in den Palästinensergebieten erhöhten die Amerikaner dort ihr Engagement. Bush versprach Unterstützung: “Um diese Demokratie voran zutreiben werde ich beim Kongress 350 Millionen Dollar zur Unterstützung der palästinensischen Bemühungen in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Sicherheitsreformen anfragen. Das Ziel zweier benachbarter demokratischer Staaten – Palästina und Israel – ist in greifbarer Nähe.” Anders als vergangenes Jahr war der Präsident bemüht, seine Worte moderat zu wählen, denn Bushs Popularität zu Beginn seiner zweiten Amtszeit ist niedriger denn je.