Eilmeldung

Eilmeldung

Januar-Jobentwicklung in den USA bleibt hinter den Erwartungen zurück

Sie lesen gerade:

Januar-Jobentwicklung in den USA bleibt hinter den Erwartungen zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Der Arbeitsmarkt in den USA hat sich zu Jahresbeginn enttäuschend entwickelt. Nach Angaben des Arbeitsministeriums in Washington wurden im Januar 146.000 neue Jobs geschaffen – deutlich weniger, als die von Experten prognostizierten 200.000. Im Dezember hatte es per Saldo 148.000 neue Stellen gegeben.

Die Arbeitslosenquote ging dagegen leicht zurück – und zwar von 5,4 Prozent im Dezember auf jetzt 5,2 Prozent. Hier hatten Analysten mit einer Stabilität gerechnet. Der nur enttäuschende Zuwachs an Arbeitsplätzen geht vor allem auf die Probleme der Industrie zurück. Hier war erneut abgebaut worden. Dies zog die ermutigenden Zahlen aus mehreren Dienstleistungsbereichen nach unten. Damit bestätigte sich die Einschätzung der US-Notenbank, die die Wirtschaft auf gemächlichem Wachstumskurs sieht. Am Mittwoch hatte die Federal Reserve die Leitzinsen leicht angehoben.