Eilmeldung

Eilmeldung

Impfstoff gegen Vogelgrippe

Sie lesen gerade:

Impfstoff gegen Vogelgrippe

Schriftgrösse Aa Aa

Wissenschaftler in China haben einen Impfstoff gegen die in Asien grassierende Vogelgrippe entwickelt. Wie die englischsprachige Zeitung China Daily berichtete sei es möglich, sowohl Geflügel als auch Säugetiere gegen das Virus zu impfen. Besonders vor dem bevorstehenden chinesischen Neujahrsfest wächst die Gefahr einer weiteren Ausbreitung der gefährlichen Grippe. Denn die Menschen werden viel reisen und besonders viel Geflügel essen. Seit dem Auftreten der Vogelgrippe im Jahr 2003 sind in Vietnam und Thailand 45 Menschen daran gestorben.

Das H5N1-Virus gilt als hochinfektiös. Es wird befürchtet, dass es mutieren und somit auch von Mensch zu Mensch übertragbar werden könnte. Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnte bereits vor einigen Monaten vor dem Ausbruch einer Pandemie, die Millionen Menschen dahin raffen könnte. Sie vergleicht die Seuche mit der spanischen Grippe, die vor mehr als 100 Jahren 20 bi 40 Millionen Menschen tötete.

Der neue Impfstoff soll bei Enten und Gänsen die Bildung von Antikörpern gegen H5N1 auslösen. Bisher war die Tötung und Verbrennung infizierter Tierbestände der einzige Weg, die Verbreitung des tödlichen Virus einzudämmen.