Eilmeldung

Eilmeldung

Dollys Schöpfer darf Embryonen-Stammzellen verwenden

Sie lesen gerade:

Dollys Schöpfer darf Embryonen-Stammzellen verwenden

Schriftgrösse Aa Aa

Der Vater von Klonschaf Dolly darf jetzt auch menschliche Embryonen klonen. Die zuständige britische Kontrollbehörde erteilte dem Forscher Ian Wilmut die entsprechende Erlaubnis. Die dafür verwendeten Eizellen dürfen jedoch nicht älter als zwei Wochen sein. Möglichen Kritikern gegenüber unterstrich Wilmut, das Ziel sei, Stammzellen allein für Forschungszwecke zu schaffen. Es gehe absolut nicht ums reproduktive Klonen. Konkret geht es um die Heilung der Nervenkrankheit MND, an der auch der Physiker Stephen Hawking leidet.

Wilmut ist damit bereits der zweite Wissenschaftler, der in Großbritannien an menschlichen Embryonen forschen darf. Für seine neue Aufgabe will der Forscher die gleiche Methode anwenden wie 1996. Dafür wird Gen-Material aus Haut- oder Blutzellen kranker Patienten entnommen, in einer kernlosen Eizelle platziert aus der dann später die Stammzellen gewonnen werden.