Eilmeldung

Eilmeldung

Zum Inhalt der Abmachungen zwischen Palästinensern und Israelis:

Sie lesen gerade:

Zum Inhalt der Abmachungen zwischen Palästinensern und Israelis:

Schriftgrösse Aa Aa

Beiderseitige Waffenruhe – das bedeutet ein Ende von Gewalt und Gegengewalt, die im Verlauf von gut vier Jahren mehr als 4.000 Menschen das Leben gekostet hat. Die Formulierung von Ministerpräsident Ariel Scharon, Israel werde die Militäraktionen gegen Palästinenser überall stoppen, bedeutet u.a.: Keine Attacken mehr, um gezielt Führer radikaler Gruppen zu töten. Bei diesen Aktionen waren auch immer wieder unbeteiligte Zivilisten ums Leben gekommen. Im Gegenzug sollen diese radikalen Gruppen keine Selbstmordattentäter mehr gegen israelische Zivilisten in Marsch setzen, egal ob in den Siedlungen oder im israelischen Kernland.

Von den 8.000 Palästinensern, die sich derzeit in israelischer Haft befinden, will Israel schrittweise in den nächsten 3 Monaten 900 entlassen. Über die Freilassung der Verbleibenden wird man weiter verhandeln. Innerhalb der nächsten 3 Wochen will Israel die Blockade der fünf wichtigsten Städte im Autonomiegebiet im Westjordanland aufheben, darunter Ramallah, wo die Autonomiebehörde der Palästinenser ihren Sitz hat. Und schließlich soll im Gaza-Streifen die Palästinenserpolizei die Sicherheit gewährleisten. Scharon will seinen Plan zum Abbau dortiger jüdischer Siedlungen umsetzten. Allerdings behält sich Israel auch weiterhin die Kontrolle der Land- und Seegrenzen sowie des Luftraumes von Gaza vor.