Eilmeldung

Eilmeldung

Rasmussen für weitere vier Jahre im Amt bestätigt

Sie lesen gerade:

Rasmussen für weitere vier Jahre im Amt bestätigt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Dänen haben Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen bei der Parlamentswahl an diesem Dienstag für eine zweite Amtszeit bestätigt. Die rechtsliberale Partei des 52jährigen erhielt zusammen mit ihrem konservativen Koalitionspartner und der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei 95 der 175 Parlamentssitze – einen mehr als bei den Wahlen vor vier Jahren. Rasmussen betonte, es sei das erste Mal gewesen, dass die Dänen eine rechte Partei wiedergewählt und ihr ein Mandat für eine zweite Amtszeit erteilt hätten.

Seine Partei stellt erneut die stärkste Fraktion im Folketing, dem dänischen Parlament. Sie kam auf 29 Prozent, die Konservativen erhielten 10,3 und die Rechtspopulisten 13,2 Prozent. Die bis 2001 in Dänemark dominierenden Sozialdemokraten mit Mogens Lykketoft an der Spitze büßten 3,4 Prozentpunkte ein und kamen auf 25,9 Prozent. Lykketoft übernahm die Verantwortung und kündigte seinen Rückzug von der Parteispitze an. Rasmussen hatte im Wahlkampf vor allem auf eine strikte Ausländer- und Einwanderungspolitik gebaut. Die Zahl der Asylanträge ging in Dänemark in den vergangenen vier Jahren um 80 Prozent zurück.