Eilmeldung

Eilmeldung

Saudi-Arabien wählt zum ersten Mal

Sie lesen gerade:

Saudi-Arabien wählt zum ersten Mal

Schriftgrösse Aa Aa

In Saudi-Arabien haben die ersten landesweiten Wahlen der Geschichte begonnen. Den Auftakt macht die Region um die Hauptstadt Riad. Die anderen Provinzen folgen in den kommenden Wochen. Frauen sind von den Regionalwahlen jedoch ausgeschlossen. Teilnehmen dürfen bis auf Militärangehörige alle Männer über 21 Jahre. Obwohl eine Premiere, ist das Interesse gering. So ließ sich in Riad weniger als die Hälfte der insgesamt 400.000 Wahlberechtigten registrieren.

Der Bürgermeister der gleichnamigen saudischen Hauptstadt, Prinz Abdel Aziz Ben Ayyaf Al Moqrin, zeigte sich bei seiner Stimmabgabe dennoch zufrieden mit dem bisher reibungslosen Ablauf. “Auch Frauen sollten künftig wahlberechtigt sein”, sagte er. Mehr als die Hälfte der insgesamt 24 Millionen Einwohner Saudi-Arabiens sind Frauen. Nur die wenigsten von ihnen besitzen überhaupt Ausweise mit Fotos.

Die Wahl ist jedoch nur ein erster Schritt in Richtung einer langsamen Öffnung des Landes. Zwar ist die Nachfrage nach einem Sitz im Gemeinderat groß, aber die Hälfte der insgesamt 38 Plätze wird von der Regierung bestimmt. Parteien sind in Saudi Arabien verboten. Wahlbeobachter gibt es nicht. Die landessweite Abstimmung, die bis Ende April dauert, findet unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt.