Eilmeldung

Eilmeldung

Prozessauftakt gegen Rote Brigaden in Rom

Sie lesen gerade:

Prozessauftakt gegen Rote Brigaden in Rom

Schriftgrösse Aa Aa

In Rom hat jetzt ein spektakulärer Prozess gegen die Roten Brigaden begonnen. Wegen der Ermordung eines Beraters der italienischen Regierung müssen sich 15 mutmassliche Mitglieder vor Gericht verantworten. Die Angeklagten, darunter auch mehrere Frauen, wurden zum Prozessauftakt in Käfigen vor dem römischen Schwurgericht vorgeführt. Wie aus Gerichtskreisen verlautete, sind zu dem Verfahren rund 100 Zeugen geladen. Der Experte für Arbeitsrecht Massimo D`Antona war 1999 auf offener Strasse in Rom erschossen worden. Später bekannte sich die neue Generation der Roten Brigaden zu dem Verbrechen. Kürzlich wurde bekannt, dass die Roten Brigaden seit Ende der 90 Jahre systematisch Informationen über italienische Spitzenpolitiker, Unternehmer und Gewerkschafter gesammelt hatten. In den 70er Jahren hatte die erste Generation der Roten Brigaden unter anderen den christdemokratischen Politiker Aldo Moro ermordet.