Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlkampf in Portugal zu Ende gegangen - Socrates klarer Favorit

Sie lesen gerade:

Wahlkampf in Portugal zu Ende gegangen - Socrates klarer Favorit

Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal ist der Wahlkampf für die vorgezogenen Parlamentswahlen am Sonntag zu Ende gegangen.

Der Herausforderer der sozialistischen Partei, José Socrates, trat in Lissabon auf. Meinungsumfragen sehen ihn als den großen Favoriten. “Wir stehen für ein modernes, ein wettbewerbsfähigeres Portugal. Ein geeinteres und faireres Land”, rief Socrates der Menge zu. Der amtierende Ministerpräsident Pedro Santana Lopes von den Konservativen sprach in dem Küstenort Figueira da Foz, in dem er einst Bürgermeister war. “Kein Geschäftsmann, kein großer oder kleiner Investor wird auch nur einen Pfennig auf ein Land setzen, dass von Sozialisten regiert wird”, so Lopes, der im Falle der zu erwartenden deutlichen Niederlage vermutlich zurücktreten wird. Am Sonntag werden rund 8,8 Millionen Portugiesen die 230 Abgeordneten der “Assembleia da República”, des nationalen Parlaments, wählen. Um die absolute Mehrheit zu erlangen, müssen die voraussichtlichen Wahlsieger der Partei von Socrates 116 Sitze auf sich vereinigen.