Eilmeldung

Eilmeldung

Überraschungs-Ergebnis für die CDU in Schleswig-Holstein

Sie lesen gerade:

Überraschungs-Ergebnis für die CDU in Schleswig-Holstein

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Landtagswahl im norddeutschen Bundesland Schleswig-Holstein hat die christdemokratische Opposition unter Spitzenkandidat Peter Harry Carstensen nach ersten Hochrechnungen die regierenden Sozialdemokraten überholt – eine weitere Schlappe für die rot-grüne Bundesregierung. Die SPD unter der populären Ministerpräsidentin Heide Simonis holte demnach um die 38 Prozent ein, die CDU lag bei gut 40 Prozent. Liberale und Grüne kamen in den Hochrechnungen beide auf etwas über sechs Prozent. Damit würde es weder für rot-grün wie bisher noch für schwarz-gelb für eine Mehrheitsregierung reichen.

Königsmacher wäre so der Südschleswigsche Wählerverband, der die dänische Minderheit in dem an Dänemark grenzenden Bundesland vertritt. Die Wahl in Schleswig-Holstein, die als Stimmungstest für die Landtagswahlen im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen und für die Bundestagswahl galt, dürfte Gerhard Schröder in Bedrängnis bringen…