Eilmeldung

Eilmeldung

Europa im Schneechaos

Sie lesen gerade:

Europa im Schneechaos

Schriftgrösse Aa Aa

Ein ungewöhnlich einheitliches Bild gab Europa heute ab – zumindest aus meteorologischer Sicht. Heftige Schneefälle wie hier in Spanien sorgten für Verkehrschaos und erhebliche Behinderungen. Madrid lag unter einer Schneedecke. Die “Autostrada del Sole” zu deutsch “Sonnenautobahn” in Italien machte ihrem Namen wenige Tage vor dem meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März absolut keine Ehre. Hier ging in der vom Schneechaos ausgelösten Blechlawine zeitweise nichts mehr. Auch weiter im Süden zwischen Rom und Neapel behinderten heftige Regen- und Schneeschauer den Verkehr.

In Paris passte die Wetterlage zwar zu den am Samstag begonnenen alljährlichen Schneeferien, doch angesichts der totalen Schneeblockade des Flughafens Orly dürfte sich die Begeisterung der französischen Urlauber zunächst in Grenzen halten. Auch aus Roissy starten derzeit nur etwa 30 Prozent der Flüge. Und noch ist kein Tauwetter angesagt. Am Donnerstag soll es in weiten Teilen Europas nochmals heftig schneien.