Eilmeldung

Eilmeldung

Bush und Putin zeigen sich einig, trotz Differenzen

Sie lesen gerade:

Bush und Putin zeigen sich einig, trotz Differenzen

Schriftgrösse Aa Aa

Als “konstruktiv und freundschaftlich” hat US-Präsident George W. Bush sein Treffen mit Vladimir Putin in Bratislava bezeichnet. Der russische Präsident warnte allerdings davor, die Kritik an Demokratiedefiziten in seinem Land auf die Spitze zu treiben. Bush hatte Putin in der dreistündigen Unterredung auf die Sorge des Westens hingewiesen, er würde die demokratischen Freiheiten immer mehr einschränken.

“Auch wenn wir in einigen Punkten nicht übereinstimmen, sind wir weit öfter einer Meinung. Man muss sich immer vor Augen halten, was wir in den letzten vier Jahren erreicht haben und was wir in den nächsten vier erreichen können”, sagte Bush. Putin betonte, sein Land würde auf dem Weg zur Demokratie, den es vor 14 Jahren begonnen hat, nicht zurückschreiten. Einige Vorschläge der Partner werde er in Erwägung ziehen. “Russland und die Vereinigten Staaten verbinden langfristige Interessen, strategische Ziele und die große Verantwortung gegenüber unserer eigenen Bevölkerung und anderen Ländern, wenn es um internationale Sicherheit geht”, so Putin. Beide Politiker betonten ihr gemeinsames Ziel, dass weder Nordkorea noch der Iran über Nuklearwaffen verfügen sollten. Die Haltung der Europäer, Teheran durch wirtschaftliche Anreize von seinen Plänen abzubringen, wurde von Bush als erwägenswert eingestuft.