Eilmeldung

Eilmeldung

Finanzminister Frankreichs tritt zurück

Sie lesen gerade:

Finanzminister Frankreichs tritt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Hervé Gaymard hat seinen Rücktritt erklärt. Der 44jährige war wegen der Enthüllungen um seine staatlich finanzierte Luxus-Dienstwohnung immer mehr unter Druck geraten. Der Vater von acht Kindern hatte bei einem Interview behauptet, dass er als mittelloser Schustersohn keine eigene Wohnung in Paris besitze. Die 14.000 Euro Miete für seine 600 Quadratmeter-Dienstwohnung bezahlte Vater Staat. Doch wie in der Presse die Woche über zu lesen war, gehören dem Chirac-Schützling: eine Wohnung in Paris, ein Haus in der Bretagne, zwei weitere Wohnungen, mehrere Büros und ein Haus in Savoyen. Den Gesamtwert der Immobilien schätzte die Tageszeitung Liberation auf etwa 2 Millionen Euro. Und obwohl er die umstrittene Dienstwohnung eiligst räumte wurden die Rufe nach Gaymards Rücktritt lauter. Denn seit er vor drei Monaten das Finanzressort übernahm, verlangte er von Frankreich einen strikten Sparkurs.