Eilmeldung

Eilmeldung

Vatikan: Papst auf dem Weg der Besserung - Sprechverbot für einige Tage

Sie lesen gerade:

Vatikan: Papst auf dem Weg der Besserung - Sprechverbot für einige Tage

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Johannes Paul der Zweite befindet sich nach Angaben des Vatikan nach seinem Luftröhrenschnitt auf dem Weg der Besserung. Nach der völlig überraschenden Operation am Donnerstagabend empfing der Kirchenführer im Laufe des Freitags bereits wieder Besucher in der Gemelli-Klinik in Rom, wo er über ein eigenes Appartement verfügt. Unklar ist derzeit, wie lange er in der Klinik bleiben muss. Der 84jährige habe nach dem rund 30minütigen Eingriff eine ruhige Nacht verbracht und mit gutem Appetit gefrühstückt, erklärte der Pressesprecher des Vatikan, Joaquin Navarro-Valls: “Der Gesundheitszustand des Papstes ist seit der Operation stabil. Er kann selbstständig atmen, und seine Herz-Kreislauf-Werte sind gut. Die Ärzte haben ihm jedoch empfohlen, zur Schonung seiner Stimmbänder ein paar Tage nicht zu sprechen. Eine nächste offizielle Erklärung zum Gesundheitszustand des Heiligen Vaters wird es in zwei Tagen geben.” Papst Johannes Paul II. war am Donnerstag zum zweiten Mal in diesem Monat mit Grippe und akuter Atemnot in die Klinik eingeliefert worden. Die Atemprobleme im Zuge seines Grippe-Rückfalls wurden durch die Parkinson-Krankheit verschärft, an der das Kirchenoberhaupt seit vielen Jahren leidet.