Eilmeldung

Eilmeldung

Sorge um den Papst: Erstmals spricht Johannes Paul II. das Sonntagsgebet nicht selbst

Sie lesen gerade:

Sorge um den Papst: Erstmals spricht Johannes Paul II. das Sonntagsgebet nicht selbst

Schriftgrösse Aa Aa
Papst Johannes Paul II. kann das traditionelle Angelusgebet am Sonntag nicht selbst sprechen. Nach dem Luftröhrenschnitt haben die Ärzte ihm ein Sprechverbot erteilt. Stattdessen spricht ein Kuriengeistlicher das Mittagsgebet; den traditionellen Segen spendet Erzbischof Leonardo Sandri im Auftrag des Heiligen Vaters. Nach Angaben der italienischen Presse ist es das erste Mal in 26 Amtsjahren, dass der Papst das Angelusgebet nicht selbst spricht. Sogar nach dem Attentat 1981 und nach seiner schweren Darmoperation 1992 hatte Johannes Paul II. das Gebet auf Band gesprochen. Die Genesung des Papstes macht nach Aussagen von Besuchern gute Fortschritte. Die Ärzte in der Gemelli-Klinik in Rom sind allerdings noch abwartend – vor allem die erste Woche nach dem Eingriff sei kritisch, hieß es. Wann Johannes Paul II. das Krankenhaus wieder verlassen kann, ist noch unklar.