Eilmeldung

Eilmeldung

Haradinaj in Den Haag

Sie lesen gerade:

Haradinaj in Den Haag

Schriftgrösse Aa Aa

Der zurückgetretene Regierungschef des Kosovo, Ramush Haradinaj, stellt sich an diesem Mittwoch dem internationalen Kriegsverbrechertribunal in Den Haag. Vor seiner Abreise fanden sich mehrere hundert Anhänger auf dem Flughafen von Pristina ein. Haradinaj werden schwere Verbrechen im Bürgerkrieg in den Jahren 1998 und 1999 vorgeworfen. In seiner Heimat wird der frühere Rebellen-Kommandant als Volksheld verehrt. Der 36-Jährige hatte sich stets als unschuldig bezeichnet. Wegen der Anklage des UN-Tribunals hatte Haradinaj am Dienstag seinen Rücktritt erklärt. Die Anklage sei eine große Ungerechtigkeit und füge dem politischen Gleichgewicht Schaden zu, meinen viele Kosovaren. Im Krieg habe er gezeigt, wie man kämpfen müsse, auch in Friedenszeiten habe er sich bewährt. Die Europäische Union und die NATO haben den Schritt Haradinajs begrüßt. Die nach seinem Rücktritt befürchteten Unruhen blieben bisher aus.