Eilmeldung

Eilmeldung

Johannes Paul II. hat das Krankenhaus verlassen: Der Heilige Vater wirkt gesundheitlich stabil

Sie lesen gerade:

Johannes Paul II. hat das Krankenhaus verlassen: Der Heilige Vater wirkt gesundheitlich stabil

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Johannes Paul II. hat am Sonntag abend die Gemelli-Klinik in Rom verlassen. Ein Vatikan-Sprecher sagte, dies sei in Absprache mit den behandelnden Ärzten geschehen. Medien berichteten jedoch, der Pontifex sei auf eigenes Drängen aus der Klinik entlassen worden – die Ärzte hätten seinem Wunsch nachgeben müssen.

Der Papst fuhr nicht in seinem Papamobil zurück in den Vatikan, sondern in einem Mercedes-Bus. Vor dem Krankenhaus hatten sich zahlreiche Gläubige eingefunden und immer wieder grüßte Johannes Paul II. auch aus dem fahrenden Auto, während er, begleitet von Kamerateams und Sicherheitskräften, durch die Straßen Roms chauffiert wurde. Zuvor hatte der Papst Sonntag mittag erstmals seit seiner Operation an der Luftröhre wieder zu den Gläubigen gesprochen. Vom Fenster seines Apartments in der Gemelli-Klinik erteilte er den Gläubigen den Segen. Er danke allen für ihren Besuch, sagte er mit rauer, aber vernehmlicher Stimme, und er wünsche allen Menschen auf der Welt einen schönen Sonntag und eine gute Woche. Ende Februar war Johannes Paul II. wegen Atembeschwerden nach einem grippalen Infekt an der Luftröhre operiert worden. Danach hatten ihm die Ärzte ein striktes Sprechverbot auferlegt.