Eilmeldung

Eilmeldung

Paris: Regierung kündigt nach Streikwelle Neuverhandlungen an

Sie lesen gerade:

Paris: Regierung kündigt nach Streikwelle Neuverhandlungen an

Schriftgrösse Aa Aa

Die französische Regierung hat nach den landesweiten Streiks und Protestkundgebungen Entgegenkommen signalisiert. Premierminister Jean-Pierre Raffarin kündigte noch für diesen Monat eine Wiederaufnahme der Gehaltsverhandlungen mit Vertretern des öffentlichen Dienstes an. Außerdem werde sich die Regierung bei der Privatwirtschaft für eine teilweise Weitergabe der Unternehmensgewinne an die Belegschaften einsetzen.

Das Kabinett von Raffarin ist durch massive Kritik an ihrer Arbeits- und Sozialpolitik unter Druck geraten. Allein am letzten Donnerstag gingen in Paris mehr als eine Million Menschen auf die Strasse. Den Demonstranten, die mit den Streiks im öffentlichen Nahverkehr, bei der Staatsbahn und an den Flughäfen das Land lahm legten, geht es im wesentlichen um den Erhalt der Kaufkraft und die Sicherung der Arbeitsplätze.