Eilmeldung

Eilmeldung

UN-Generalsekretär Annan im Nahen Osten: Gespräche mit Palästinenserführung von Demonstrationen überschattet

Sie lesen gerade:

UN-Generalsekretär Annan im Nahen Osten: Gespräche mit Palästinenserführung von Demonstrationen überschattet

Schriftgrösse Aa Aa

UN-Generalsekretär Kofi Annan ist am Montag in Ramallah im Westjordanland zu Gesprächen mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zusammen gekommen. Überschattet wurde sein Aufenthalt von Demonstrationen: Das so genannte “Palästinensische Nationalkomitee gegen den israelischen Schutzwall” hatte zu der Kundgebung aufgerufen, zu der Tausende Palästinenser erschienen. Ihre Proteste richteten sich gegen die UN, aber auch dagegen, dass Annan die umstrittene Mauer nicht besucht hat.

Mit Mahmud Abbas führte Annan Gespräche über die jüngsten Entwicklungen im Nahen Osten. Im Mittelpunkt stand dabei der Friedensplan “Road Map”. Zuvor hatte Annan das Grab des verstorbenen Palästinenserpräsidenten Jassir Arafat besucht. Gestern abend war der UN-Generalsekretär mit Israels Ministerpräsident Ariel Sharon zusammengetroffen. Nach israelischen Medienberichten kündigte Sharon dabei die Räumung von 24 Kleinsiedlungen an, die ohne offizielle Genehmigung der Regierung gebaut worden waren. Außerdem äußerte Sharon die Hoffnung, dass der Besuch Annans im Nahen Osten die Beziehungen zwischen Israel und den Vereinten Nationen verbessern werde. Israel hatte mehrmals kritisiert, die UN stehe zu stark unter dem Einfluss der Gegner des jüdischen Staates.