Eilmeldung

Eilmeldung

Grünes Licht für Swiss-Übernahme durch Lufthansa

Sie lesen gerade:

Grünes Licht für Swiss-Übernahme durch Lufthansa

Schriftgrösse Aa Aa

Der Übernahme der Schweizer Fluggesellschaft Swiss durch die deutsche Lufthansa steht nichts mehr im Wege. Nach Angaben der Lufthansa ünterstützen die Aufsichtsgremien beider Airlines sowie die Mehrheit der Swiss-Großaktionäre das Vorhaben. Zuvor hatte die Regierung in Bern zugestimmt. Die Eidgesossenschaft hält 20 Prozent an der Swiss. Der Kaufpreis wurde von der Lufthansa auf insgesamt rund 310 Millionen Euro beziffert.

Gemeinsam kommen Lufthansa und Swiss auf eine jährliche Passagierzahl von mehr als 60 Millionen. Nur Air France und KLM haben mit 65 Millionen mehr Fluggäste. Beide Konzerne setzten sich damit deutlich von der übrigen europäischen Konkurrenz ab. Denn der Drittplatzierte British Airways folgt erst mit großem Abstand mit 35,5 Millionen Passagieren. Mit der Übernahme der Nachfolge-Gesellschaft der Swissair stellt die Lufthansa die Weichen für ihre künftige Strategie neu. Neben Frankfurt und München soll Zürich das dritte internationale Luftkreuz der Linie werden. Der Markenname Swiss wird nach dem Willen der Lufthansa weitergeführt. Zudem sollen die Schweizer auch künftig weitgehend eigenständig arbeiten können.