Eilmeldung

Eilmeldung

Rückschlag für Michael Jackson: Anklage darf alte Vorwürfe geltend machen

Sie lesen gerade:

Rückschlag für Michael Jackson: Anklage darf alte Vorwürfe geltend machen

Schriftgrösse Aa Aa

Insgesamt kann die Staatsanwaltschaft aus fünf von sieben früheren Fällen Beweismaterial gegen den Popstar vorlegen, entschied ein kalifornisches Gericht. Nicht aufgreifen darf die Anklage den Fall eines jungen Mannes, der sich außergerichtlich mit dem Popstar geeinigt hatte. 1993 soll er fast 20 Millionen Euro Abfindung von Jackson erhalten haben, um auf eine Anklage wegen sexueller Belästigung zu verzichten. Der damals 13-Jährige war früher regelmäßiger Gast auf der Neverland-Ranch des Popstars.

Der Angeklagte wendete sich unterdessen in einem Live-Radiointerview des Bürgerrechtlers und Pfarrers Jesse Jackson an seine Fans und beteuerte seine Unschuld: “Ich danke Euch für die Gebete und den Glauben an mich und bitte macht weiter so, denn ich bin absolut unschuldig und eine Menge Verschwörungen sind im Gange.” Jackson sieht sich als die letzte einiger “schwarzer Lichtgestalten”, die wie zuvor Nelson Mandela oder Muhammed Ali zu Unrecht angeklagt wurden.