Eilmeldung

Eilmeldung

Seebeben: Ferieninsel Phuket blieb verschont

Sie lesen gerade:

Seebeben: Ferieninsel Phuket blieb verschont

Schriftgrösse Aa Aa

Das thailändische Phuket ist von dem jüngsten Beben verschont geblieben. Für die Touristen auf der Ferieninsel geht der Osterurlaub weiter. Nach den Erdstößen gegen Mitternacht Ortszeit – deren Epizentrum nicht sehr weit von Phuket entfernt war – hatten sich zwar einige Menschen von ihren Hotels und Häusern am Strand in Richtung Zentrum geflüchtet; für die meisten war es jedoch eine fast normale Nacht.

“Wir haben gar nichts mitbekommen”, sagt eine Touristin. “Meine Eltern haben uns um zwei Uhr in der Früh angerufen und berichtet, was sie in den Nachrichten gesehen haben. Also sind wir aufgestanden und haben auch ferngesehen. Wir waren nervös, aber gleichzeitig fühlten wir uns recht sicher, weil wir ziemlich weit oben wohnen.” In Phuket ging das Leben am Dienstagmorgen wieder seinen gewohnten Gang. Die Ferieninsel war von der Tsunami-Katastrophe Ende Dezember mit am stärksten betroffen. Fast 2000 Touristen waren hier ums Leben gekommen, Tausende Menschen gelten nach wie vor als vermisst.