Eilmeldung

Eilmeldung

Vorbereitungen für Konklave in Rom in vollem Gange

Sie lesen gerade:

Vorbereitungen für Konklave in Rom in vollem Gange

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp eine Woche haben die in Rom versammelten Kardinäle noch Zeit bis zum Beginn des Konklaves. Eine Woche, um Meinungen auszutauschen und über mögliche Kandidaten zu diskutieren. Und ohne sich öffentlich zur Papstwahl zu äußern. Den Spekulationen über das künftige Kirchenoberhaupt tut das jedoch keinen Abbruch. Buchmacher bieten Wetten darauf an, wer das Rennen macht. Doch ein vatikanisches Sprichwort sagt: Wer als Papst ins Konklave geht, kommt als Kardinal wieder raus.

115 Kardinäle werden ab dem kommenden Montag in der Sixtinischen Kapelle zusammenkommen. Viermal täglich versenken sie Stimmzettel in diese Urnen – zwei Durchgänge am Morgen, zwei am Nachmittag. Bis der Nachfolger von Johannes Paul II. feststeht. “Extra omnes” – alle hinaus – verkündet der päpstliche Zeremonienmeister zu Beginn des Konklave, zu dem nur die wahlberechtigten Kardinäle zurückbleiben. 1978 dauerte es nur zwei Tage, bis weißer Rauch aus dem Schornstein aufstieg und alle Gerüchte und Spekulationen ein Ende hatten.