Eilmeldung

Eilmeldung

Geringere Nachfrage aus China läßt Ölpreis deutlich sinken

Sie lesen gerade:

Geringere Nachfrage aus China läßt Ölpreis deutlich sinken

Schriftgrösse Aa Aa

Der Ölpreis ist zur Wochenmitte auf den tiefsten Stand seit sechs Wochen gefallen. In London wurde das Barrel Nordsee Brent mit 51,35 Dollar gehandelt, rund 70 Cent weniger als am Vortag. Damit verbilligte sich das Barrel seit dem historischen Höchststand in der vergangenen Woche um sechs Dollar.

Die Organisation Erdöl exportierender Länder OPEC hatte im März ein Erhöhung ihrer Förderquoten von 500.000 Barrel täglich beschlossen. Im Mai will das Kartell über einen weiteren Produktionsanstieg beraten. Analysten sprachen von einer deutlichen Botschaft der OPEC an die Märkte, den scheinbar grenzenlosen Höhenflug des Ölpreises nicht hinzunehmen. Hauptgrund für den aktuellen Rückgang ist der gebremste Anstieg der Nachfrage Chinas. Zudem erhöhte Saudi-Arabien seine Lieferungen an Raffinerien in Asien. Schließlich korrigierte die Internationale Energie-Agentur ihre Prognose des weltweiten Ölverbrauchs nach unten.