Eilmeldung

Eilmeldung

Schwarzer Rauch über dem Vatikan: Kein Papst gewählt

Sie lesen gerade:

Schwarzer Rauch über dem Vatikan: Kein Papst gewählt

Schriftgrösse Aa Aa

Schwarzer Rauch stieg auf in den Abendhimmel über dem Vatikan. Gegen 20 Uhr 10 war klar – keine Zwei-Drittel-Mehrheit im ersten Wahlgang, also noch keinen neuen Papst. Tausende Pilger und Touristen hatten stundenlang auf dem Petersplatz gewartet. Es kam, wie von Vatikanexperten vorausgesagt:Im ersten Wahlgang müssen wohl die Kardinäle erst einmal herausfinden, wer wirklich Favorit sein könnte.

Die Erfahrungen der letzten Papstwahl aus dem Jahr 1978 hatten ja gezeigt, dass auch ein völlig unbekannter Kardinal ein großer Papst werden kann. Doch soweit ist es noch nicht. Die 115 Kardinäle aus 52 Ländern werden jetzt eine Nacht lang über ihr erstes Wahlergebnis nachdenken können. Der nächste Wahlgang findet am Dienstagvormittag statt. Der übernächste ebenfalls. Und wenn beide wieder ergebnislos verlaufen sollten, erwarten wir die nächste schwarze Wolke um die Mittagsstunde.