Eilmeldung

Eilmeldung

Ford verringert nach schlechtem Quartalsergebnis Produktion

Sie lesen gerade:

Ford verringert nach schlechtem Quartalsergebnis Produktion

Schriftgrösse Aa Aa

Auch Ford hat mit Einbußen zu kämpfen. Der Gewinn des zweitgrößten US-Autobauers ging im ersten Quartal um etwa ein Drittel zurück. Damit lag das Ergebnis noch höher, als zuvor befürchtet. Ford verdiente in den ersten drei Monaten dieses Jahres umgerechnet 923 Millionen Euro. Vor einem Jahr waren es noch etwa 1,5 Milliarden. Der Gewinn pro Aktie betrug knapp 46 Cent. Dieser Rückgang ist insbesondere auf das schwache Automobilgeschäft in Nordamerika zurückzuführen. Hier fiel der Vorsteuergewinn um über 990 Millionen Euro. Ford kündigte eine Verringerung seiner Produktion an. Damit hat der Autobauer mit denselben Problemen zu kämpfen, wie General Motors. Allerdings sind die Verluste bei Ford nicht ganz so hoch ausgefallen, wie bei seinem größeren Konkurrenten: GM hatte einen Tag zuvor einen Quartalsverlust von 1,1 Milliarde Dollar gemeldet. So konnte Ford in Europa sogar ein verbessertes Geschäft bekannt geben: Und auch die Mietwagentochter Hertz verdiente mehr. Für das gesamte Jahr zeichnet Ford allerdings ein eher düsteres Bild. Im Automobilgeschäft werde bestenfalls die Gewinnschwelle erreicht, hieß es.