Eilmeldung

Eilmeldung

Klima der Gewalt im Irak: Beim Abschuss eines bulgarischen Hubschraubers sind alle Insassen getötet worden

Sie lesen gerade:

Klima der Gewalt im Irak: Beim Abschuss eines bulgarischen Hubschraubers sind alle Insassen getötet worden

Schriftgrösse Aa Aa

Unter den Opfern sind auch sechs amerikanische Söldner. Nach Angaben des bulgarischen Außenministeriums schoss eine Panzerfaust die russische Maschine vom Typ MI-8 rund 40 Kilomter nördlich von Bagdad ab. Der tödliche Zwischenfall ereignete sich nur Stunden nach einem Selbstmordanschlag auf den scheidenden irakischen Ministerpräsidenten Iyad Allawi. Der Regierungschef blieb zwar unverletzt, aber zwei Polizisten wurden getötet und mehrere Menschen verletzt. Der Sprengsatz war detoniert als Allawi auf dem Nachhauseweg war.

Zu dem Anschlag wurde bekannten sich am Donnerstag irakische El-Kaida Kämpfer. Durch die Guerilla-Angriffe soll der Druck auf die neue Regierung erhöht werden. Der neue Ministerpräsident Ibrahim Dschaafari verschob erneut die angekündigte Vorstellung seines Kabinetts. Verantwortlich dafür soll der bisherige Ministerpräsident Allawi sein, der die Sunniten vertritt, weil er mehr Kabinettsposten fordert als sein Nachfolger ihm anbot. Differenzen zwischen den unterschiedlichen Volksgruppen verzögern seit den Wahlen im Januar die Regierungsbildung im Irak.