Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Stars und Sternchen bei Verleihung der David-di-Donatello-Filmpreise

Sie lesen gerade:

Italien: Stars und Sternchen bei Verleihung der David-di-Donatello-Filmpreise

Schriftgrösse Aa Aa

In Rom sind die David-di-Donatello-Filmpreise vergeben worden – und Hollywood war dabei. Im Mittelpunkt der diesjährigen Verleihung der italienischen Oscars stand US-Schauspieler Tom Cruise. Zum einen, weil er für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde, vor allem aber, wegen seiner neuen Liebe. Katie Holmes heißt die neue Freundin, 16 Jahre jünger als Cruise und bekannt aus der Teeni-Fernsehserie “Dawson’s Creek.” Nachdem sie händchenhaltend in Rom erwischt worden waren, bestätigten die beiden ihre Beziehung offiziell.

Großer Gewinner in diesem Jahr war die italienische Produktion “Le Conseguenze dell’ Amore” – “Die Folgen der Liebe” von Paolo Sorrentino. Das Mafia-Drama erhielt insgesamt fünf Auszeichungen, darunter Bester italienischer Film. Auch “Million Dollar Baby” von Clint Eastwood bekam einen Preis – Hauptdarstellerin Hilary Swank nahm die begehrte Statue für den besten ausländischen Film entgegen. Und auch beim Besten Europäischen Film fiel ein bekannter Namen – “Mar Adrento” – “Das Meer in mir” von dem spanischen Regisseur Alejandro Amenabar. Die Geschichte eines Querschnittsgelähmten, der um sein Recht auf einen würdevollen Tod kämpft, war bereits 29 Mal bei der Verleihung des spanischen Filmpreises Goya ausgezeichnet worden und hatte den Oscar als bester ausländischer Film erhalten.