Eilmeldung

Eilmeldung

Togo: Opposition zu Verhandlungen mit internationalen Vermittlern bereit

Sie lesen gerade:

Togo: Opposition zu Verhandlungen mit internationalen Vermittlern bereit

Schriftgrösse Aa Aa

Dafür verlangen ihre Vertreter, dass sie als Wahlsieger anerkannt werden. Die Opposition wirft der Regierung Manipulation bei der Präsidentschaftswahl vomvergangenen Sonntag vor, wonach Faure Gnassingbe zum neuen Staatsoberhaupt erklärt wurde.

In der Hauptstadt Lomé legte der Koordinator der Oppositionsbewegung Abovi Ogboyigbo gefälschte Wahlzettel vor und sagte man habe die Afrikanische Union, die EU und die UN um Hilfe gebeten, denn das und die andauernden Repressionen könnten wohl kaum jemanden gleichgültig lassen. Nach Oppositonsangaben kamen bei den Unruhen der vergangene Tage 100 Menschen ums Leben. Offizielle Quellen nennen nur 22 Tote. Nachdem Jugendliche das Goethe-Institut verwüstet hatten, rief das Auswärtige Amt in Deutschland alle Staatsbürger vorübergehend zum Verlassen des Landes auf. Der Schaden wird auf 300.000 Euro geschätzt.