Eilmeldung

Eilmeldung

adidas verkauft Salomon

Sie lesen gerade:

adidas verkauft Salomon

Schriftgrösse Aa Aa

Europas größter Sportartikelhersteller adidas hat überraschend den Verkauf der schwächelnden französischen Wintersport- und Outdoor-Sparte Salomon angekündigt. Käufer ist die finnische Amer-Gruppe. Die Transaktion werde mit 485 Millionen Euro bewertet und solle bis September dieses Jahres abgeschlossen sein, teilte adidas mit. Salomon hatte in den vergangenen acht Jahren unter dem Dach von adidas die Erwartungen nicht erfüllt. Der Umsatz war rückläufig. Ende 2004 hatte adidas einen Sanierungsplan und einen Stellenabbau angekündigt, um die Sparte profitabler zu machen. Adidas erwartet nach dem Verkauf von Salomon bereits in diesem Jahr eine Gewinnsteigerung von mindestens 20 Prozent. Adidas teilte außerdem mit, der Gewinn im ersten Wuartal dieses Jahres sei um 46 Prozent auf 105 Millionen Euro gestiegen ist. Das Unternehmen führt das vor allem auf das starke Umsatz-Wachstum in Asien und Lateinamerika zurück. Die adidas-Akrie legte um zwischenzeitlich um fast 8,5 Prozent zu. Die Kartellbehörden der Europäischen Union, der USA und anderer Länder müssen dem Verkauf noch zustimmen. Das Herzogenauracher Unternehmen soll nach dem Verkauf wieder adidas AG heißen. Der endgültige Kaufpreis für Salomon soll in bar angepasst werden. Mit dem Kapital will adidas vornehmlich Aktien zurückkaufen.