Eilmeldung

Eilmeldung

Credit Suisse legt im ersten Quartal zu

Sie lesen gerade:

Credit Suisse legt im ersten Quartal zu

Schriftgrösse Aa Aa

Die Nummer zwei der Schweizer Großbanken, Credit Suisse, ist gut ins neue Jahr gestartet. Sie erzielte im ersten Quartal einen Netto-Gewinn von 1,24 Milliarden Euro. Das entspricht einerSteigerung um 2,6 Prozent. Im Vorjahreszeitraum hatte Credit Suisse 1,2 Milliarden Euro Überschuss gemacht. Ähnlich wie Konkurrent UBS konnte die Bank vor allem Gewinne im Bereich Private Banking abschöpfen. Gemischt war die Entwicklung im Investmentbanking, wo die Kosten höher sind als in anderen Bereichen. Der Blick auf zweite Quartal fällt nicht so positiv aus: Die Geschäftsleitung rechnet in diesem Zeitraum mit einer deutlichen Abschwächung der Marktaktivitäten und einem geringeren Geschäftsvolumen. Im zweiten Halbjahr soll es dann wieder bergauf gehen. Weiterhin wurde bekannt, dass Credit Suisse die volle Übernahme der Versicherungstochter DBV-Winterthur anstrebt. Der Minderheitsaktionär soll abgefunden werden. Damit würde die Bank ihrem Ziel, die Tochter entweder zu verkaufen oder an die Börse zu bringen,näher kommen.