Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche und Franzosen erinnern an Kriegsende

Sie lesen gerade:

Deutsche und Franzosen erinnern an Kriegsende

Schriftgrösse Aa Aa

In Reims haben Franzosen und Deutsche der bedingungslosen Kapitulation des Deutschen Reiches im Zweiten Weltkrieg vor 60 Jahren gedacht

In einer verlesenen Botschaft von Frankreichs Premierminister Jean-Pierre Raffarin hieß es, auf Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende der Konfrontation und Invasionen folgten Zeiten des Friedens, des Wohlstands und der Freiheit. Der erkrankte Raffarin wurde von Verteidigungsministerin Michelle Ailliot-Marie vertreten, für Deutschland war der Botschafter Klaus Neubert in die französische Stadt gereist.

Am 7. Mai 1945 unterschrieb dort General Alfred Jodl die bedingungslose Kapitulation Nazi-Deutschlands, den Sieg erklärte US-General Eisenhower jedoch erst am Folgetag.

Reims feiert diesen 60. Jahrestag drei Tage lang. Für Deutsche und Franzosen ist die Stadt auch aus einem anderen Grund von historischer Bedeutung. Hier besiegelten Adenauer und de Gaulle 1962 die deutsch-französische Aussöhnung.