Eilmeldung

Eilmeldung

Die neue irakische Regierung ist zu ihrer ersten Sitzung zusammengekommen

Sie lesen gerade:

Die neue irakische Regierung ist zu ihrer ersten Sitzung zusammengekommen

Schriftgrösse Aa Aa

Auch wenn der Posten des Ministers für Menschenrechte noch immer unbesetzt ist, wurde das erste Familienfoto gemacht, und das Kabinett um Regierungschef Ibrahim Dschafaari nahm seine Arbeit auf. Der wichtige Posten des Verteidigungsministers ging an Saadoun al-Duleimi, einen ehemaligen sunnitischen General, der unter Saddam Hussein ins Exil nach Saudi-Arabien ging und nach dessen Sturz zurückkam. Er betonte nun, die Sicherheit im Land sei das Wichtigste für ihn. Der Irak sei ein regelrechter Treffpunkt für Terroristen geworden und deswegen leide die Regierung und das Volk hier viel mehr als in anderen Ländern. Besonders die Provinz Anbar, westlich von Falludscha, gilt als Rückzugsgebiet für irakische Aufständische und als Zufluchtsort ausländischer Extremisten. Auf dieses Gebiet konzentriert sich nun die US-Armee – sie hat eigenen Angaben zufolge innerhalb des ersten Tages der dortigen Offensive 75 Rebellen getötet. Die Anschläge in der Hauptstadt Bagdad reißen nicht ab: Erst am Morgen kamen zwei Polizisten und ein Zivilist ums Leben, als im Süden der Stadt eine Autobombe detonierte.