Eilmeldung

Eilmeldung

EADS im ersten Quartal mit unerwartet gutem Ergebnis

Sie lesen gerade:

EADS im ersten Quartal mit unerwartet gutem Ergebnis

Schriftgrösse Aa Aa

Die Absatzerfolge bei Airbus haben die Bilanz des Mutterkonzerns EADS im ersten Quartal beflügelt. Die Erträge wurden deutlicher als erwartet gesteigert. Zugleich hielt der Luft- und Raumfahrtriese an seinen Jahresprognosen fest. Dies werteten Analysten indes als Tiefstapelei.

Der scheidende Konzernchef PhilippeCamus unterstrich das hohe Investitionsniveau seines Hauses. Diese Mittel hätten dank einer effizienten Organisationsstruktur und der Einsparung von Kosten freigesetzt werden können. Heute verfüge EADS über eine solide und gesunde Basis. Unter dem Strich erhöhte sich der Nettogewinn auf 328 Millionen Euro – ein Plus von 569 Prozent. Das Auftragsbuch wurde um 265 Prozent dicker – mit einem Volumen von neun Milliarden Euro. Das Ganze bei einem Umsatzanstieg von 16 Prozent auf sieben Milliarden Euro. Für die weitere Zukunft zeigte sich der Konzern optimistisch. Die Risiken für die EADS-Aktie liegen nach Einschätzung von Analysten ganz woanders: nämlich in den anhaltenden Querelen um die Neubesetzung des Chefpostens bei Airbus. Noch immer ist keine endgültige Entscheidung gefallen. EADS will sich dazu auf der Hauptversammlung am Mittwoch äußern.