Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Israel stoppt Freilassung palästinensischer Häftlinge


welt

Israel stoppt Freilassung palästinensischer Häftlinge

Israel hat die geplante Freilassung von 400 Gefangenen vorerst gestoppt. Ministerpräsident Ariel Scharon sagte zur Begründung des Regierungsbeschlusses, Palästinenserpräsident Mahmud Abbas müsse zunächst wirksame Schritte gegen die Terrorgruppen durchsetzen. Israel forderte die Vertreter der Autonomiebehörde dringend auf, die Extremisten zu entwaffnen. Israelischen Angaben zufolge würden zur Zeit so viele Waffen wie noch nie in den Gazastreifen geschmuggelt.

Israel hatte im Februar etwa 500 palästinensische Häftlinge als Geste guten Willens entlassen. Beim israelisch-palästinensischen Treffen in Sharm el-Sheik war dies zuvor im Rahmen eines Friedensbildungsprozesses vereinbart worden.

Unterdessen setzten extreme jüdische Siedler der Revava-Bewegung ihren Protest gegen die Abzugspläne fort. Am Morgen verhinderte israelische Polizei einen Protestmarsch der Aktivistengruppe zum moslemischen al-Haram al-Sharif Schrein in Jerusalem. Auch moslemische Gläubige wurden am Betreten der Altstadt gehindert, um ein Aufeinandertreffen der Gruppen zu verhindern.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Parade zum "Tag des Sieges" in Moskau