Eilmeldung

Eilmeldung

Kritik an sowjetischer Expansionspolitk und Georgien-Reise überschatten Bushs

Sie lesen gerade:

Kritik an sowjetischer Expansionspolitk und Georgien-Reise überschatten Bushs

Schriftgrösse Aa Aa

Teilnahme an Moskauer Gedenkfeier

Russlands Präsident Vladimir Putin und US-Präsident George W. Bush haben bei der gemeinsamen Gedenkfeier Einigkeit demonstriert. Hinter den Kulissen aber dürfte die Stimmung angespannter gewesen sein. Dass sich Bush, der sich als Vorkämpfer von Freiheit und Demokratie versteht, während der Zeremonie zwischen Symbolen des Kommunismus wiederfand, soll den Präsidenten nach Aussage eines seiner Berater nicht gestört haben. Bush hatte jedoch zuvor bei seinem Besuch im Baltikum die sowjetische Expansionspolitik kritisiert – was in Moskau für Missstimmung sorgte. Auch die Reise Bushs nach Georgien, wo er der Regierung des Landes Unterstützung für weitere Demokratisierung zusagen will, überschattete den Besuch des US-Präsidenten in Moskau. Georgien beabsichtigt, sich gegen den Widerstand Putins zunehmend Richtung Westen zu orientieren. Bush fand jedoch in Moskau freundliche Worte zu Russlands Hilfe im Atomkonflikt mit dem Iran. Eine Einigkeit, die der Öffentlichkeit auch über eine gemeinsame Oldtimer-Fahrt in einem Wolga vermittelt werden sollte.