Eilmeldung

Eilmeldung

Parlament will Aufklärung des McCartney-Mordes mit EU-Geldern unterstützen

Sie lesen gerade:

Parlament will Aufklärung des McCartney-Mordes mit EU-Geldern unterstützen

Schriftgrösse Aa Aa

Gerechtigkeit für Robert McCartney, schallt es nun auch aus den Reihen des Europäischen Parlaments.

Die Abgeordneten, die die Schwestern des von mutmaßlichen IRA-Mitgliedern ermordeten irischen Katholiken empfingen, schlugen der EU-Kommission vor, Geld aus dem Haushaltsposten für Terrorismus-Opfer für McCartneys Familie bereitzustellen. Damit könne diese einen Prozess anstrengen, falls die irische Polizei nicht in der Lage sei, den Fall zu verfolgen. Für die Schwester McCartneys unglaublich, dass sie so viel Unterstützung von den parlamentarischen Vertretern aus allen Teilen Europas erhielten. McCartney war Ende Januar in Belfast vor einer Bar ermordet worden. Die Abgeordneten werfen in ihrem mit überwältigender Mehrheit verabschiedeten Entschließungsantrag der IRA vor, den Mord vertuscht und die gut 70 Zeugen zum Schweigen gebracht zu haben. Die Erklärung der Untergrundorganisation, McCartneys Mörder zu erschießen, sei skandalös gewesen.