Eilmeldung

Eilmeldung

Terroralarm in Washington versehentlich ausgelöst

Sie lesen gerade:

Terroralarm in Washington versehentlich ausgelöst

Schriftgrösse Aa Aa

Die einmotorige Maschine, die am Mittwoch in den USA höchsten Terroralarm ausgelöst hat, ist versehentlich in den gesperrten Washingtoner Luftraum eingedrungen. Amerikanischen Fernsehberichten zufolge sind die beiden Piloten an Bord verhört und wieder freigelassen worden. Vorerst soll keine Klage gegen sie erhoben werden. Die kleine Cessna wurde von Kampfjets und Hubschraubern abgedrängt und zu einem Flughafen 60 Kilometer nördlich von Washington dirigiert. Der Pilot hatte Warnungen der Bodenkontrolle ignoriert und war bis auf sechs Kilometer an das Weiße Haus herangeflogen.

Die Kampfjets vom Typ F-16 schossen Leuchtkugeln als Warnung ab. Im Kongress wurde eine Sitzung des Senats mitten in einer Debatte unterbrochen. Die Polizei evakuierte in der Washingtoner Innenstadt zahlreiche Gebäude, tausende Menschen flohen ins Freie. Der Luftraum über Washington ist seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 weiträumig gesperrt. Nur Regierungsflugzeuge und solche mit einer Sondergenehmigung dürfen das Gebiet durchfliegen. Falscher Terroralarm ist in Washington keine Seltenheit, zuletzt wurde er vor drei Wochen ausgelöst.