Eilmeldung

Eilmeldung

Entführung italienischer Hilfsmitarbeiterin in Kabul politisch motiviert.

Sie lesen gerade:

Entführung italienischer Hilfsmitarbeiterin in Kabul politisch motiviert.

Schriftgrösse Aa Aa

Eine kriminelle Gruppe hatte zuvor die Verantwortung für die Geiselnahme übernommen. Sie soll einen Gefangenenaustausch angeboten haben. Unklar ist, ob sie eine Frist gesetzt hat Ein afghanischer Regierungssprecher sagte, man habe Informationen, wolle diese aber zum Schutz der Geisel nicht bekannt geben.

Die entführte Clementina Cantoni arbeitete für die Hilfsorganisation Care International. Direktor Paul Barker über den Tathergang: “Die Männer versuchten die Tür ihres Wagens zu öffnen. Weil das nicht ging, entriegelten sie mit ihren Kalaschnikows die Türen mit Gewalt und zogen Clementina aus dem Fahrzeug.”

Die 32-Jährige lebte seit mehr als drei Jahren in Afghanistan, wo sie sich vor allem um Witwen und deren Kinder kümmerte. Spontan demonstrierten die Frauen heute für ihre Freilassung. Die Entführung ereignete sich in einem bei Ausländern Viertel Kabuls. Dort wurden indes die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt.