Eilmeldung

Eilmeldung

Schuldspruch wegen Folter in Abu Ghraib

Sie lesen gerade:

Schuldspruch wegen Folter in Abu Ghraib

Schriftgrösse Aa Aa

Im Folterskandal im irakischen Abu Ghraib Gefängnis ist die amerikanische Militärpolizistin Sabrina Harman schuldig gesprochen worden. Die 27-Jährige muss nun mit einer Haftstrafe von bis zu fünfeinhalb Jahren rechnen. Das Gericht im texanischen Fort Hood bestätigte sechs der sieben Anklagepunkte gegen Harman, deren Prozess sich damit nach einem Jahr dem Ende neigt. Harman war wegen Misshandlung, Verschwörung sowie Pflichtverletzung angeklagt. Sie selbst hatte auf unschuldig plädiert.

So soll die ehemalige Serviererin mitverantwortlich dafür sein, dass ein Häftling stundenlang mit einer Mütze über dem Kopf und zwei Elektrokabeln in der Hand auf einer Kiste stehen musste. Die Staatsanwaltschaft sah in Haman vor allem eine Mitläuferin. Bisher wurden acht Soldaten wegen der Folter in Abu Ghraib verurteilt. Für Kritik hatte gesorgt, dass kaum ein Vorgesetzter zur Rechenschaft gezogen wurde. Das Urteil für Sabrina Harman soll noch heute ergehen.