Eilmeldung

Eilmeldung

China macht im Streit um Textil- Handelsbeschränkungen Zugeständnisse

Sie lesen gerade:

China macht im Streit um Textil- Handelsbeschränkungen Zugeständnisse

Schriftgrösse Aa Aa

Überraschend hat die Regierung in Peking die Exportsteuern auf Textilien drastisch erhöht. Wie das Finanzministerium des Landes mitteilte, sollen die Steuern auf 74 Kategorien, wie zum Beispiel Wollhosen für Herren oder T-Shirts steigen. Nach Angabe der Behörden werden die Zölle im Schnitt vervierfacht. Noch gestern hatte die chinesische Regierung entsprechende Forderungen von USA und EU als “ungerecht” abgelehnt.

Diese hatten China zur Eindämmung der Textilexporte aufgefordert. Nach dem Wegfall des internationalen Quotensystems waren die Textilexporte Chinas stark angestiegen. Europa hatte noch vor kurzem indirekt mit Schutzmaßnahmen wie Quotenbeschränkungen gedroht.

Nach Angaben der chinesischen Textilindustrie soll die Erhöhung die Spannung mit den Handelspartnern abbauen. Die Importe von T-Shirts aus China in die EU sind im ersten Quartal dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 160 Prozent angestiegen. Die neuen Zölle gelten ab dem ersten Juni.