Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Skandalphotos von Saddam sorgen für Wirbel

Sie lesen gerade:

Neue Skandalphotos von Saddam sorgen für Wirbel

Schriftgrösse Aa Aa

Eine britische Boulevardzeitung hat heute Aufnahmen des früheren irakischen Diktators Saddam Hussein veröffentlicht, die ihn nur mit Unterwäsche zeigen. Die Bilder des “Tyrannen in Unterhosen” entstanden in der Gefängniszelle, wo Saddam seit Dezember 2003 festgehalten wird. Bereits damals hatten Photos, die ihn bei einer ärztlichen Untersuchung zeigen, für einen Aufschrei in der irakischen Bevölkerung gesorgt. Auch die nun durchgesickerten Aufnahmen dürften die Aufgaben der US-Armee und der Hilfsorganisationen im Irak nicht einfacher machen, befürchtet Washington. Die US-Armee in Bagdad distanzierte sich inzwischen von der Veröffentlichung der Bilder und kündigte eine Untersuchung des Vorfalls an, um herauszufinden, wer die Aufnahmen der Zeitung zugespielt hat.

Wenige Tage nachdem das amerikanische Magazin Newsweek einen Bericht veröffentlichte und später wieder halbherzig dementierte, dass Ermittler in Afghanistan bei Verhören Koranausgaben die Toilette hinunterspülten, droht nun ein neues PR-Fiasko. Und das zu einem Zeitpunkt, zu dem US-Präsidentengattin Laura Bush zu einer Reise nach Ägypten, Israel und Jordanien aufgebrochen ist, um für die amerikanische Politik zu werben.