Eilmeldung

Eilmeldung

Granarolo will Parmalat übernehmen

Sie lesen gerade:

Granarolo will Parmalat übernehmen

Schriftgrösse Aa Aa

Die italienische Molkereigruppe Granarolo bereitet die Übernahme des bankrotten italienischen Lebensmittelkonzerns Parmalat vor. In informierten Kreisen hieß es, Granarolo biete mit Unterstützung der Banca Intesa bis zu zwei Milliarden Euro für das Unternehmen. Den Angaben zufolge soll das Geschäft in den kommenden Monaten abgeschlossen werden, während derer sich Parmalat auf die Rückkehr an die Börse im September oder Oktober vorbereitet. Granarolo müsste Schulden in Höhe von zwölf Milliarden Euro übernehmen. Das Unternehmen kommentierte die Berichte zunächst nicht. Zusammen würden Granarolo und Parmalat mehr als 70 Prozent des italienischen Marktes kontrollieren, ohne Zustimmung der Wettbewerbsbehörde dürfte das Geschäft nicht zustande kommen. Granarolo beschäftigt rund 1.300 Angestellte, bei Parmalat waren es vor der Insolvenz weltweit 32.000. Diese Zahl soll nun auf 17.000 zusammengestrichen werden. In der Parmalat-Bilanz war Ende 2003 ein Geldloch in Höhe von mehreren Milliarden Euro entdeckt worden. Von mindestens sieben Milliarden Euro fehlte jede Spur.